Tage der Begegnung

seite empfehlen seite drucken slow bike kontaktieren
slow bike calendar Kosovo, 01.05.-04.05.2011

Die Kosovaren begegneten uns ausgesprochen gastfreundlich. Hier, wie schon in Ungarn, Kroatien und Albanien stiessen wir kontinuierlich auf deutschsprachige Einheimische, die ihre Deutschkenntnisse gerne mit uns teilten.

Auf der Strasse von Gjakova nach Prizren wurden wir z. B. von einem Auto mit Züricher Kennzeichen angehalten. Die dazugehörige Familie Spaqi war vor 9 Jahren in die Schweiz ausgewandert und gerade auf Besuch bei Ihrer Familie. Sie luden uns spontan zum gemeinsamen Essen in Prizrens Altstadt ein. Das war nur eine von vielen Situationen in denen die Menschen offen auf uns zugingen. Wir fragten uns, ob uns das in Österreich auch passieren könnte.

Besonderheiten:

• Unzählige, mit Blumen verzierte Gräberfelder mit albanischen Flaggen, ausserhalb von Ortschaften

• UCK-Monumente

• Atemberaubende Bergkulissen und Skihütten im Süd-Kosovo

• Menschen, mit denen wir ins Gespräch kamen, bezeichnen sich als Albaner (nicht als Kosovaren oder Kosovo-Albaner)

Bildergalerie Kosovo >>